Jahrtag an der Grotte 2014

Daheim

Was sind die Gebirgsschützen?

Die Gebirgsschützen erhalten und repräsentieren eine jahrhundertealte Tradition, welche aus der Notwendigkeit der Selbstverteidigung entstanden ist.

Bernau, Impressionen aus dem Ort im Herbst 2014
Blick vom Chiemseeufer zum Kranzhorn

Mehr als 660 Jahre Überfälle und Raubzüge aus den Nachbarländern und von umherziehenden zwielichtigen Gestalten machten eine organisierte Verteidigung notwendig. So stellte ein jeder Hof zumindest einen kräftigen und zum Wehrdienst tauglichen Bewohner zur Verteidigung von Haus und Nachbarn ab.
Im Alltag ging ein jeder seiner Arbeit nach. Bei aufkommender Gefahr (Räuber, Plünderer etc.) wurde vom Ersten, der dies wahrnahm, in der nächsten Kirche Sturm geläutet. Dort trafen sofort alle Wehrhaften zusammen, die heraufziehende Gefahr abzuwehren.

Danach war ein jeder wieder das, was er vorher war, ob Bauer, Schuster, Schmied oder Knecht. Welcher Landesfürst versuchte, sich die streitbaren Männer andernorts zunutze zu machen, scheiterte. Die Bewohner verteidigten nur ihr Dorf und dessen Region.

Fahne Vorderseite Gebirgsschützen BernauDie Gebirgsschützen heute halten das Gedenken an diese historische Vergangenheit hoch. In einer gelebten Gemeinschaft treten sie korrekt und schneidig bei Gedenkver-anstaltungen und kirchlichen Festen bis hin zum Papstbesuch an. So halten sie Vergangenes und ihre Wurzeln in lebendiger Erinnerung!

Wenn Du Dich dafür und für den Erhalt bayerischen Brauchtums interessierst, Freude an Geselligkeit unter netten, gleichgesinnten Leuten hast, bist Du bei uns richtig!

2 Gedanken zu „Daheim“

  1. Liebe 2. jüngste Kompanie unseres Bataillons, liebe Kameraden!

    Herzlichen Glückwunsch zu Eurer neuen Website.

    Gleichzeitig möchten wir Euch ein paar besinnliche Tage, ein schönes Weihnachtsfest, Glück und Erfolg im Neuen Jahr wünschen.

    Für die „Youngsters“ Kompanie „Oberer Wasen“ Raubling

    Mit kameradschaftlichen Grüssen
    Willy Schmidt, Hauptmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *